Um die E-Mail dennoch verschlüsselt versenden zu können, müssen Sie bei der S/MIME-signierten E-Mail der Person zunächst deren Zertifikat exportieren, anschließend einen Kontakteintrag für die Person anlegen und zum Schluss das Zertifikat importieren.

Zertifikat exportieren:
Gehen Sie auf das rote Siegel-Symbol, das die digitale Signatur des Absenders kennzeichnet, und wählen anschließend Details aus. Nachdem Sie Signierer:email-adresse@fau.de auswählen und dann Details anzeigen und Zertifikat anzeigen anklicken, müssen Sie erneut auf Details und zuletzt In Datei kopieren gehen. Wählen Sie hier das Standard-Format (.DER bzw. .CER) und geben den gewünschten Dateinamen und Speicherort an.

Kontakt anlegen:
Daraufhin müssen Sie für die Person im Outlook einen Kontakt anlegen. Öffnen Sie die E-Mail, gehen Sie mit Rechtsklick auf die Person und wählen hier Zu Outlook-Kontakten hinzufügen. Outlook erstellt dann automatisch einen Kontakteintrag der Person.

Zertifikat importieren:
Nachdem der Kontakt erstellt und ausgewählt wurde, können Sie im Reiter Kontakt, in der Gruppe AnzeigenZertifikate auswählen. Hier müssen Sie in der rechten Spalte Importieren und danach das entsprechende Zertifikat auswählen.

Vergessen Sie nicht, den Kontakteintrag zu speichern.
Jetzt können Sie eine neue E-Mail öffnen und den Kontakt als Empfänger auswählen. Sie müssen nur noch die Verschlüsselung aktivieren und die E-Mail absenden.