Löschen Sie den entsprechenden Eintrag aus der Vorschlagsliste in Outlook. Sie erreichen das, indem Sie auf das Kreuz rechts neben dem Vorschlag klicken. Danach tippen Sie den Namen in das An-Feld in Outlook und klicken auf Namen überprüfen. Sie finden das unter dem Reiter Nachricht im Menü. Outlook sucht jetzt nach einem passenden Eintrag in seinem Adressbuch und schlägt einen oder mehrere vor. Wählen Sie den Richtigen aus und versenden Sie Ihre E-Mail erneut.
 
Sollten Sie nach wie vor eine Fehlermeldung erhalten, so ist die lokale Kopie des zentralen Exchange-Adressbuches veraltet. Sie müssen dann das Adressbuch neu herunterladen. Nutzen Sie dazu in Outlook im Menü den Reiter Datei -> Informationen -> Kontoeinstellungen -> Adressbuch herunterladen.
 
Versenden Sie Ihre E-Mail erneut. Sollten Sie immer noch eine Fehlermeldung erhalten, so bedeutet dies, dass sich die Daten erst heute am Exchange-Server geändert haben und das zentrale Adressbuch am Exchange-Server noch nicht aktualisiert ist.
Dieser Fall kommt zwar selten vor, aber er kommt schon mal vor wenn eine Migration nach Exchange abgearbeitet wird. Hier bleibt Ihnen nichts anderes übrig bis morgen (nach 8:00 Uhr) zu warten.
 
Alternativ können Sie Outlook in den Online-Modus umschalten oder einfacher geht es, wenn Sie die Weboberfläche Outlook Web App (OWA) nutzen.
 
Wir wissen, dass diese Lösung unbefriedigend ist - Microsoft ist dieses Problem bekannt - können aber keine andere Lösung anbieten.