Wenn man zu einem bestehenden Exchange-Konto in Outlook eine Shared Mailbox hinzufügt, wählt Outlook beim Versenden immer die persönliche E-Mail-Adresse als Absendeadresse. Wenn man meist mit der Shared Mailbox arbeitet (z.B. als Sekretärin), dann kann das lästig werden.